Kultur und Vereinsleben

Vereine – die Seele des gesellschaftlichen Lebens unserer Gemeinde

Unse­re Lösun­gen: bür­ger­nah • prag­ma­tisch • zukunfts­ori­en­tiert • kreativ

Ohne das ehren­amt­li­che Enga­ge­ment unse­rer Bür­ger in Ver­ei­nen wür­de man­ches nicht mög­lich sein. Wir hät­ten kei­ne Feu­er­wehr, kein Rotes Kreuz vor Ort, das Sport­an­ge­bot wür­de wesent­lich klei­ner aus­fal­len, wir wüss­ten nicht so geschickt zu gar­teln, vie­le Fes­te wür­den nicht gefei­ert sowie Kul­tur und Brauch­tum nicht nach wie vor so leben­dig sein.

Vor allem aber gäbe es spe­zi­ell für Kin­der und Jugend­li­che wohl kaum eine sol­che Aus­wahl an Frei­zeit­an­ge­bo­ten. Des­halb schät­zen wir unse­re Ver­ei­ne als unver­zicht­ba­re Säu­len unse­res gesell­schaft­li­chen Lebens und wer­den alles tun, ihnen das Leben zu erleichtern.

Allein könn­ten Kom­mu­nen die­sen Mehr­wert für ihre Bür­ger heu­te nicht mehr erbrin­gen. Sie sind auf das frei­wil­li­ge Enga­ge­ment von Sei­ten der Gesell­schaft ange­wie­sen. Des­halb soll­ten wir alles tun, um unse­re Ver­ei­ne zu unter­stüt­zen – finan­zi­ell, aber auch mit Bera­tung, bei­spiels­wei­se in Sachen Büro­kra­tie etc. Und allen, die sich frei­wil­lig für das Gemein­wohl enga­gie­ren, möch­ten wir unse­re Wert­schät­zung zei­gen. 

Zum gesell­schaft­li­chen Leben gehö­ren natür­lich auch kul­tu­rel­le Ver­an­stal­tun­gen – ob Thea­ter­auf­füh­run­gen, Kaba­rett oder Aus­stel­lun­gen zu ver­schie­dens­ten The­men. Dass wir auch wei­ter­hin genü­gend Anläs­se zum fei­ern haben, ist eines unse­rer Zie­le auch für die Zukunft.

„Ein Leben ohne Feste
ist wie eine lan­ge Wanderung
ohne Einkehr.“

Demo­krit