Digitalisierung und Breitbandausbau

Schnelles Internet – Basis für eine erfolgreiche Zukunft

Schnel­les Inter­net muss mehr sein als ein Slo­gan – es muss umge­hend Wirk­lich­keit wer­den! Denn die digi­ta­le Zukunft ist längst da (Stich­wort Smart­pho­nes). D.h. wir sind bereits mit­ten­drin in der vier­ten indus­tri­el­len Revo­lu­ti­on – der soge­nann­ten Digi­ta­len Trans­for­ma­ti­on. Und nichts kann sie mehr auf­hal­ten. Alle Berei­che unse­res Lebens wer­den betrof­fen sein – beruf­lich und pri­vat. Aller­dings hat Deutsch­land, beson­ders als füh­ren­de Indus­trie­na­ti­on, hier drin­gen­den Nach­hol­be­darf. Das Land belegt im Bereich Digi­ta­le Infra­struk­tur bis­her nur Platz 31.

Was die aktu­el­le, vier­te indus­tri­el­le Revo­lu­ti­on von den vor­an­ge­gan­ge­nen unter­schei­det: Sie fin­det in einem atem­be­rau­ben­den Tem­po und zudem in allen Län­dern der Erde par­al­lel statt.

Stich­wor­te sind: Digi­ta­le Kom­mu­ne, Digi­ta­les Dorf etc. Betrof­fen sind eben­falls die Berei­che Arbeit und Wirt­schaft, die Land­wirt­schaft,  der Gesund­heits­sek­tor, das Auto­fah­ren etc.

Stufen der Industriellen Entwicklung

HEUTE

4. Indus­tri­el­le Revo­lu­ti­on
= Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on
Arbei­ten 4.0
Indus­trie 4.0

Von der Indus­trie- zur Wis­sens­ge­sell­schaft
Arbeit: Ver­netz­tes Arbei­ten, Wer­te­wan­del, Ver­än­de­rung des Sozi­al­sys­tems
Indus­trie: Ver­netz­te Pro­duk­ti­on, Digi­ta­li­sie­rung, maschi­nel­les Ler­nen, Künst­li­che Intel­li­genz (KI), Algo­rith­men, Inter­net der Din­ge, Erwei­te­re Rea­li­tät (AR), Smart Machi­nes, Smart Homes, Block­chain = en bloc ver­schlüs­sel­te + ver­ket­te­te Daten­sät­ze etc., Cyber-phy­si­sche, selbst­den­ken­de Sys­te­me: Ver­knüp­fung rea­ler Objek­te und vir­tu­el­ler Pro­zes­se

ab 1969 / 1990

3. Indus­tri­el­le Revo­lu­ti­on
Arbei­ten 3.0
Indus­trie 3.0

Glo­ba­li­sie­rung
Arbeit: Wei­ter­ent­wick­lung Sozia­le Markt­wirt­schaft, Wohl­fahrts­staat
Indus­trie: Elek­tro­nik- und IT-Sys­te­me, ers­te Spei­cher-pro­gram­mier­ba­re Steue­rung (1969), wei­te­re Auto­ma­ti­sie­rung der indus­tri­el­len Fer­ti­gung – brei­ter Ein­satz von Com­pu­tern, ers­te Indus­trie-Robo­ter
Haupt­en­er­gie­trä­ger: Erneu­er­ba­re Ener­gi­en, Ener­gie­ef­fi­zi­enz
Ver­kehr / Kom­mu­ni­ka­ti­on: Schnell­bahn­sys­te­me, Inter­net, Mobil­funk
Gesell­schaft: Zivil­ge­sell­schaft, Glo­ba­li­sie­rung, Gover­nan­ce

ab 1870 / 1900

2. Indus­tri­el­le Revo­lu­ti­on
Arbei­ten 2.0
Indus­trie 2.0

Elek­tri­fi­zie­rung und Mas­sen­pro­duk­ti­on
Arbeit: Arbeits­tei­lung. Indus­trie: Elek­tri­zi­tät – Ein­füh­rung arbeits­tei­li­ger Mas­sen­pro­duk­ti­on unter Nut­zung elek­tri­scher Ener­gie, Ratio­na­li­sie­rung, Stan­dar­di­sie­rung, Betriebs­wis­sen­schaft / Tay­lo­ris­mus, Prä­zi­si­ons­fer­ti­gung, Mas­sen­pro­duk­ti­on, ers­tes Fließ­band (1870) in den USA / Schlacht­hof in Cin­cin­na­ti
Haupt­en­er­gie­trä­ger: Koh­le, Öl, spä­ter Kern­kraft
Ver­kehr / Kom­mu­ni­ka­ti­on: Auto­mo­bil, Flug­zeug, Radio, Fern­se­hen
Gesell­schaft: Anfän­ge Kon­sum­ge­sell­schaft, Demo­kra­tie, Sozi­al- / Wohl­fahrts­staat

ab 1784

1. Indus­tri­el­le Revo­lu­ti­on
Arbei­ten 1.0
Indus­trie 1.0

Von der Agrar- zur Indus­trie­ge­sell­schaft
Arbeit: Anfän­ge der Indus­trie­ge­sell­schaft, ers­te Orga­ni­sa­ti­on von Arbei­tern
Indus­trie: Mecha­ni­sie­rung, Nut­zung  Dampf- und Was­ser­kraft, Auf­schwung Tex­til­in­dus­trie – ers­ter mecha­ni­scher Web­stuhl (1784), Koh­le­för­de­rung, Stahl­er­zeu­gung
Haupt­en­er­gie­trä­ger: Koh­le
Ver­kehr / Kom­mu­ni­ka­ti­on: Eisen­bahn, Tele­gra­fie
Gesell­schaft: Bür­ger­li­che Gesell­schaft, Indus­trie­ar­bei­ter, Gewer­be­frei­heit, Rechts­staat

Der beste Weg in die Zukunft ist, sie selbst aktiv mitzugestalten

Doch auch wenn die Digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on unauf­halt­sam ist – sie ist kein natur­ge­ge­be­ner nächs­ter Schritt in der Evo­lu­ti­on. Sie basiert auf mensch­li­chen Erfin­dun­gen und Ent­schei­dun­gen und wird von eini­gen weni­gen, aber ein­fluß­rei­chen glo­ba­len Play­ern vor­an­ge­trie­ben – es win­ken gro­ße Gewin­ne. Am Ende wird die­se Ent­wick­lung jedoch unser aller Leben ver­än­dern. Und gera­de des­halb ist es wich­tig, dass wir uns ein­mi­schen, mit­re­den, mit­ge­stal­ten und die Rich­tung mit­be­stim­men.

Unse­re Auf­ga­be und Chan­ce ist es, JETZT zu über­le­gen, wie wir die­sen Wan­del mit­ge­stal­ten kön­nen und wol­len. Eine Vor­aus­set­zung die Her­aus­for­de­run­gen in Chan­cen zu ver­wan­deln ist eine mög­lichst flä­chen­de­cken­de Breit­band­ver­sor­gung. Anders wird Zukunft ihr Poten­zi­al nicht ent­fal­ten kön­nen – mit einer Wirt­schaft, die flo­riert und einer Gesell­schaft, die auf die neu­en Gege­ben­hei­ten gut vor­be­rei­tet ist. 

“Wenn ich die Men­schen gefragt hät­te, was sie wol­len,
hät­ten sie gesagt schnel­le­re Pfer­de.”
Hen­ry Ford

Standpunkte unserer Kandidatinnen und Kandidaten

“Schnel­les Inter­net für alle” darf nicht nur ein Slo­gan blei­ben – es muss Wirk­lich­keit wer­den. Mehr >

Die fort­schrei­ten­de Digi­ta­li­sie­rung betrifft nicht nur Fir­men, son­dern auch die Pri­vat­haus­hal­te. Mehr >

Ihre Stim­me für Fron­ten­hau­sens Zukunft

image_print